Von Emmersdorf nach Krems

Die Laufstrecke in der WACHAU ist einerseits bei tausenden Hobbyläufern aufgrund ihrer flachen Topografie beliebt und geschätzt, gibt es doch kaum eine leichtere und schnellere Strecke als jene zwischen Emmersdorf und Krems. Gerade Einsteiger wissen es zu schätzen, wenn sich bei einem Laufevent kein einziger Hügel oder gar Berg auftürmt und sie aufgrund dieser idealen topografischen Voraussetzungen ihre ganz persönlichen Laufziele leichter erreichen können. Andererseits bietet der WACHAUmarathon auch leistungsorientierten Läufern perfekte Rahmenbedingungen für ein schnelles Rennen. Die Wachauer „Piste“begünstigt deshalb persönliche Bestleistungen in ganz besonderem Maße.

Die Marathon-Lauftstrecke verläuft vom Start in Emmersdorf flussaufwärts auf der B3 bis zum Freizeitzentrum Luberegg, wo eine Schleife zurückgelegt wird, ehe die Strecke nach der Wende der Donau folgend der B3 entlang bis Spitz der Halbmarathonstrecke folgt.

Neben der schnellen Streckenführung ist die einzigartige Landschaft der Wachau der „Star“ des WACHAUmarathons! Sie passieren zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf Ihrem Weg nach Krems.