47. Internationaler Lauf „Rund um den Wolfgangsee“


Mit „Rund um den Wolfgangsee“ endete meine Herbstsaison. Eigentlich bin ich zufrieden, da ich mir nicht viel mehr erwarten konnte. Meine Zeit enstprach der Zeit vor 2 Jahren, was mich für das Frühjahr sehr hoffnungsfroh stimmt.  Mit 2:44:48 konnte ich knapp unter den angepeilten 2:45:00 bleiben.

Der Lauf selbst war, wie immer, extrem anstrengend für mich, da ich Berge gar nicht mag. Man sieht das recht klar an meiner Geschwindigkeit, die gegen Ende immer besser wurde.

Trotzdem freute ich mich, dass der Lauf nach 27k zu Ende ging und ich stelle mir alljährlich die Frage, warum ich mir das als Flachländler antue.
Nun muss ich einmal eine längere Pause machen und nach Berlin einmal so richtig regenerieren.

Wie immer war aber der Ausflug nach St. Wolfgang außerordentlich schön und nach einem Ausflug an den Schwarzensee (um den wäre ich lieber gelaufen – flach), fand mit einem Mittagessen in der Sonne am See das Wochenende ein wunderbares Ende.